Dr. Rudi Holzberger

Anders Wandern

Das Gespür für die Wildnis
Anders Wandern mit Rudi Holzberger

Die Adelegg lässt ihn nicht los: Der Journalist und Autor Rudi Holzberger hat mit dem Glasmacherweg Kreuzthal und die Adelegg wieder zu einem beliebten Wandergebiet gemacht. Holzberger hat drei Bücher über den Waldberg und sein Heimatdorf Kreuzthal geschrieben. Er streift aber auch gerne mit Gruppen auf seinen Pfaden über Berg und Tal: Die Tour „Dichter Wald“ auf den Spuren von Günter Herburger führt von Isny über die Zengerles Alpe nach Eisenbach. Eine andere Route, vor kurzem auch im „Stern“ beschrieben, startet von Rohrdorf aus ins Tobel, die Himmelsleiter hoch und weiter nach Eisenbach – mit „Abwegen“ etwa über die legendäre Schletteralpe oder den Herrenberg. Holzbergers Lieblingstour von der bayerischen Seite aus startet am Hofgut Unterkürnach und steigt über den Wolfsberg hoch zur Kreuzleshöhe – von dort in drei Varianten wieder ins Kreuzthal. Das Haus Tanne mit seiner großen Geschichte ist als Ziel zugleich die ideale Einkehr. Beliebt sind aber auch die Routen vom Wenger Egg aus. Oder oder oder.

Das Ziel der etwas anderen Wanderungen mit dem Journalisten und Buchautor: Mehr erfahren über die Entdeckung der Adelegg, die Geschichte der Glasmacher, der Bergbauern, Holzfäller und Wilderer. Im Wald die Wildnis spüren – Bäume und Kräuter, Steine und Stümpfe in den Blick nehmen, barfuß im Bachbett…

Die Wanderkarte Adelegg ist im Preis stets enthalten. Auf die Bücher von Rudi Holzberger gibt es bei der Führung Sonderpreise.

Individuelle Termine jederzeit, auch in kleinen Gruppen. Preis auf Anfrage. Dauer: Von einer Stunde bis zur strammen Bergtour, von der Dorfführung bis zur Tagestour. Eine Mehrtagestour vom Alpsee über die Adelegg nach Altusried (3A) ist im Mai 2019 geplant.

Special: Wildnis-Touren in der Adelegg. Wandern-Wundern-Wildern
Auf Anfrage

Ein Symbol für die Wildnis: Ein uralter Baumstumpf tief im Wald der Adelegg. Wildnis: Moos und Moder, neues Leben auf alten Stämmen, Foto: Roland Rasemann

Holzbergers Bücher zur Adelegg:

  • Die Adelegg. Das dunkle Herz des Allgäus, 3. überarbeitete Auflage 2018
  • Faszination Adelegg. Fluchtpunkt im Allgäu. Erwin Bowien im Kreuzthal
  • Dichter Wald. Der Sog der Wildnis, Adelegg-Verlag 2018

Hier bestellen!

Die nächsten Touren und Termine

  •  Die Kreuzthaler Runde,
  • Wanderparkplatz Haus Tanne
  • 30. September 11 Uhr
  • Eisenbach-Ulmertal-Kreuzleshöhe-Kreuzbachtal-Ziegenstall-Kreuzthal
  • 4. Oktober 14 Uhr (VHS Leutkirch)
  • Back to the roots. Vom Eschacher Weiher ins Kreuzthal
  • 7. Oktober 2018. 10 Uhr Wanderparkplatz

 

 

Dichter Wald
Über die Adelegg: Wandern – Wundern – Wildnis

Eine Tour von Isny über die Adelegg ins Kreuzthal
Rudi Holzberger ist einer der besten Kenner der Adelegg. Der Journalist, Autor und leidenschaftliche Waldläufer kennt hier alle Wege und Pfade. Eine seiner Lieblingsrouten führt von Isny ins Kreuzthal – mit dem Haus Tanne als Ziel im alten Glasmacherdorf. Ein neues Gespür für die Wildnis stellt sich im Wald und in den Tobeln wie von selbst ein. Steine und Stümpfe, Kräuter und Käfer, Vögel und Fische, Pilze und Flechten säumen den Weg – die Adelegg ist eine wilde Welt für sich. Die wir am Ende barfuß im Bachbett spüren…

  • 10 Uhr: Treffpunkt: Kurhaus am Park Isny
  • 11  Uhr: Kapelle in Wehrlang, Einstieg möglich, Steiler Anstieg zur Alpe
  • 12 Uhr: Kleine Rast auf der Zengerles Alpe, Abstieg nach Eisenbach
  • 14 Uhr: Einkehr im Haus Tanne in Eisenbach
  • 15 Uhr: Abholung per Bus oder mit Auto-Shuttle
  • Sieben Kilometer, 200 Höhenmeter bergauf von Wehrlang bis zur Zengerles Alpe. 200 Höhenmeter bergab bis ins Eisenbachtal
  • Wanderzeit rund 4 Stunden mit mehreren Pausen

Preise:

  • Einzelpreis 7 Euro (inklusive Wanderkarte Adelegg)
  • Gruppen bis maximal 40 Personen:  150 Euro pauschal
  • Siehe auch die Angebote unter www.isny.de
  • Anfragen für Wandertouren: info@rudi-holzberger.de